Suche

Mitgliederversammlung 2017

Weiterempfehlen Drucken
Knapp 50 Mitglieder konnte der 1. Vorsitzende RA Schumacher bei der diesjährigen Mitgliederversammlung im Sitzungssaal des Alten Rathauses in Bretten begrüßen. Ganz besonders freuen konnten sich die Erschienenen auf den vielversprechenden Vortrag von Frau Rechtsanwältin Ingrid Jordan-Berger von der GET-Service GmbH zum Thema "Welche Versicherungen rund um die Immobilie helfen Eigentümern, das Vermögen zu erhalten". Nach der Gedenkminute zu Ehren der verstorbenen Mitglieder übergab RA Schumacher das Wort an den 2. Vorsitzenden Herrn Dorn, der in einem allgemeinen Bericht über das Vereins- und Geschäftsstellengeschehen seit der letzten Mitgliederversammlung im Juni 2016 informierte.
Mit sichtlichem Stolz teilte Herr Dorn den Anwesenden hierbei mit, dass Haus & Grund Bretten derzeit 1.053 Mitglieder hat. 10 neue Mitglieder konnten an der Brettener Messe Ende März gewonnen werden, an welcher sich der Verein an den beiden Tagen mit einem gemeinsamen Stand mit Fahnster Immobilien präsentierte. Diese für beide Seiten gewinnbringende Kooperation konnte ein paar Wochen zuvor nach intensiven Verhandlungen auch für die weitere Zukunft gesichert werden.
Mit der Fa. Kauselmann aus Bretten wurde ebenfalls eine für die Mitglieder äußerst attraktive Kooperation im Bereich Fenster und Türen vereinbart.
Zum Ende des Berichts dankte Herr Dorn den Vorstandskollegen und den Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle für das vergangene erfolgreiche Jahr und den unermüdlichen Einsatz für den Verein und die Mitglieder.
Auch der Finanzbericht, vorgetragen von Herrn Steuerberater Golz in der Funktion des Kassier, attestierte, dass der Verein auf soliden Füßen steht und insbesondere die Kooperation mit Fahnster Immobilien dazu beiträgt, die Mitgliedsbeiträge stabil zu halten, so dass eine Erhöhung der Beiträge aktuell nicht vorgesehen ist. Die Kassenprüfer Herr Geist und Herr Senel bescheinigten die ordnungsgemäße und korrekte Kassenführung und empfahlen die Entlastung, die per Handzeichen und ohne Gegenstimmen daraufhin erfolgte. RA Schumacher bedankte sich bei den Kassenprüfern durch ein Präsent für ihren Einsatz.
Anschließend wurden der 1. und der 2. Vorstand sowie zwei Beisitzer gewählt. Sowohl Herr RA Schumacher als bisheriger 1. Vorstand als auch Herr Dorn (bislang 2. Vorstand) wurden ohne Gegenstimmen wiedergewählt. Herr Leins als bisheriger Beisitzer wurde ebenfalls ohne Gegenstimmen für weitere 2 Jahre im Amt bestätigt. Das Amt des weiteren Beisitzers wurde in einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Herrn Rainer Dosch und Frau Fahnster mit 24 zu 23 Stimmen für Herrn Dosch entschieden. Herr Dosch nahm die Wahl an und bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Zum Abschluss bedankte sich auch der wiedergewählte 1. Vorstand bei den Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle für den unermüdlichen Einsatz und das professionelle Engagement. Außerdem bat er die Mitglieder beim Verkauf einer Immobilie sich vertrauensvoll an Fahnster Immobilien zu wenden. Nicht nur, weil die Mitglieder von Haus & Grund beim Nachweis der aktiven Mitgliedschaft Sonderkonditionen bei Fahnster Immobilien erhalten, sondern auch, weil die Abwicklung des Verkaufs professionell und absolut seriös erfolgt. Außerdem bat er die Mitglieder um Mitteilung der aktuellen Mieten durch Ausfüllen des Mietkarteiblattes. Nur so kann auch in Zukunft sichergestellt werden, dass der Verein rechtssichere Mieterhöhungen für seine Mitglieder durchführen kann.
Ohne repräsentative Vergleichsmieten kann dem Wunsch nach einer vor Gericht durchsetzbaren Erhöhung der Miete leider nicht entsprochen werden. Gerne können bei Fragen oder Unsicherheiten in diesem wie auch in allen anderen Bereichen die Damen der Geschäftsstelle angesprochen werden.

Nach Beendigung der offiziellen Mitgliederversammlung übergab der 1. Vorsitzende das Wort an Frau Rain Jordan-Berger, die in ihrem wirklich sehr interessanten Vortrag erläuterte, welche Versicherungen unbedingt abgeschlossen werden sollten, um den Werterhalt der Immobilie zu gewährleisten. Die zahlreichen Fragen, die Frau Jordan-Berger während und im Anschluss an ihren Vortrag beantwortete zeigten, dass gerade bei diesem Thema oftmals eine Versicherung überhaupt nicht bzw. ohne ausreichende Deckung besteht. Auch hier möchten wir die Mitglieder anregen, bei Unsicherheiten beim Versicherer direkt nachzufragen und Verträge bei Bedarf anzupassen. Nur so ist gewährleistet, dass im Schadensfalle eine entsprechende Entschädigung erfolgt. Mit der Überreichung eines Geschenkkorbs bedankte sich RA Schumacher bei Frau Jordan-Berger und beendete die Versammlung.